Christian Geissler Gesellschaft

Neues, Anderes, Nicht-Vergangenes

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

“Schlachtvieh / Kalte Zeiten”-Vorzugsausausgabe

Der Verbrecher-Verlag arbeitet mit Hochdruck an der Neuausgabew von “Das Brot mit der Feile” – und noch immer gibt es einige wenige Vorzugsausgaben vom letzten Buch. Vor etwa einem Jahr erschien der Doppelband “Schlachtvieh / Kalte Zeiten”. Weil beides auch Fernsehspiele des NDR waren, stellt Michael Töteberg im Nachwort den Fernsehautor Geissler vor.

Die portugiesische Malerin und Bildhauerin Maria Lino hat für die Vorzugsausgabe 20 Tuschezeichnungen angefertigt. Sie sind inspiriert von der kargen Landschaft im Norden Portugals und dem, was sie dort vorfindet: Gräser und Sträucher bilden bizarre Formen, Felsbrocken nehmen die Formen einer Tierschnauze an, Libellen schwirren durch die Lüfte, halb verfaulte Früchte liegen am Boden.

Maria Lino Vorzugsausgabe Nr. 14

Christian Geissler hat diese Landschaft geliebt. Hierhin hat er sich, vermittelt von der damals in Hamburg lebenden Maria Lino, immer wieder zurückgezogen, hat in einer alten Steinhütte ihres Bruders gelebt und beispielsweise große Teile “kamalattas” geschrieben.

Maria Lino Vorzugsausgabe Nr. 18

Maria Lino war Geissler und ist auch Sabine Peters immer sehr verbunden. Einige Bücher von Sabine Peters haben Zeichnungen von ihr auf dem Umschlag.

Die von 1 bis 20 durchnummerierten Bücher mit einer signierten Zeichnung Maria Linos kosten je 100 Euro.
Oben sehen Sie die Zeichnungen 14 und 18, unten folgt die 17.
Wer sich noch eine Vorzugsausgabe sichern will, schreibt am besten eine Email an info@chrtistian-geissler.net oder an den Verbrecher Verlag.

Maria Lino Vorzugsausgabe Nr. 17

Kommentare sind deaktiviert.