Christian Geissler Gesellschaft

Neues, Anderes, Nicht-Vergangenes

Grenzansichten (1970)

Grenzansichten, Dokumentarfilm
B/R: Christian Geissler, Hajo Dudda, Lothar Janssen, 27’41″,
NDR 1970, Erstsendung 6.12.1970

Mit dieser Reprtage begann die effektive Zusammenarbeit von Dudda, Geissler und Janßen. Dudda kam aus der politisch inspirierten „Super-8-Bewegung“, Janßen war Redakteur des NDR. Sie bildeten ein gleichberechtigtes Team, wenngleich sich auch eine Arbeitsteilung einstellte: so ist als Reporter vor der Kamera meist Christian Geissler zu sehen, auch spricht er die Kommemntare aus dem Off.

Vor dem Hintergrund der neuen Ostpolitik wird gezeigt, wie Reisegruppen an die „Zonengrenze“ gekarrt und mit Anti-DDR-Propaganda zugeschüttet werden, „wo der Schrecken gezeigt, aber nicht nach Ursachen gefragt wird, wo Hass gefestigt wird“ (Geissler). Es herrscht Volksfeststimmung bei Besuchergruppen: am Ende unterlegt mit Biermann-Song über Grenzbesichtiger mit Pfahl im Auge, der den Blick auf die eigenen Verhältnisse immer unmöglicher macht: „Schmeißfliegen an unseren Wunden“. Geisslers Kommentar: Man denkt nicht nach, sondern redet vor, man zeigt nicht, was möglich ist, sondern was man unmöglich findet. Man predigt Antikommunismus. Warum ist an der DDR nichts anderes zu verstehen als nur diese Grenze, etwa, was hinter der Grenze versucht wird?

Kommentare sind deaktiviert.