Christian Geissler Gesellschaft

Neues, Anderes, Nicht-Vergangenes

Portrait Christian Geissler 1989

8. Januar 2017
von Admin
Keine Kommentare

Arbeitsbiografie von Christian Geissler

Christian Geissler wurde am 25.12.1928 in Hamburg geboren. Seine Mutter stammte aus Polen, der Vater war ein Bauunternehmer; ein anfangs überzeugter, dann zunehmend schweigsam werdender Nationalsozialist, der sich Anfang 1945  freiwillig als Soldat meldete und den Krieg nicht überlebte. Christian … Weiterlesen

werkhefte-hoch-ausschnitt

25. November 2016
von Detlef Grumbach
Keine Kommentare

Christian Geissler & die “Werkhefte katholischer Laien”

Die Publikation: Die „Werk-Hefte der Arbeitsgemeinschaft katholischer Laienwerke“ erschienen von 1947 bis 1948. Von 1949 bis Ausgabe 9/1955 hieß die Zeitschrift „Werkhefte für katholische Laienarbeit“, von Ausgabe 10/1955 bis Ausgabe 6/1961 „Werkhefte katholischer Laien“. Mit Ausgabe 7/1961 wurde sie umbenannt … Weiterlesen

6. September 2015
von Admin
Keine Kommentare

Buchveröffentlichungen von Christian Geissler

Anfrage. Roman, Claassen-Verlag, Hamburg 1960 Schlachtvieh. Ein Fernsehspiel. Claassen-Verlag, Hamburg 1963 Kalte Zeiten. Erzählung nicht frei erfunden. Claassen-Verlag, Hamburg 1965 Ende der Anfrage. Verlag Rütten und Loening, München 1967 Das Brot mit der Feile. Roman. Autoren-Edition, Verlagsgruppe Bertelsmann, München 1973 … Weiterlesen

6. Mai 2015
von Detlef Grumbach
Keine Kommentare

Geissler spricht!

Drei O-Ton-Collagen aus Interviews und Gesprächen mit Christian Geissler haben Studierende der Germanistik an der Universität Osnabrück zusammengestellt. Wir wollen Sie hier und in die Seiten einbauen – da, wo sie inhaltlich passen. Hier wollen wir sie im Zusammenhang präsentieren: … Weiterlesen

18. Februar 2014
von Detlef Grumbach
Keine Kommentare

Christian Geisslers Nachlass

Der Nachlass Christian Geisslers liegt im Fritz-Hüser-Institut in Dortmund. Das Fritz-Hüser-Institut für Literatur und Kultur der Arbeitswelt ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Stadt Dortmund. Sie geht zurück auf die archivischen und bibliothekarischen Sammlungen des früheren Büchereidirektors Fritz Hüser (1908-1979). Archiv … Weiterlesen

17. Dezember 2013
von Detlef Grumbach
Keine Kommentare

Ein Solitär, der Haltung einfordert – zu Christian Geisslers 85. Geburtstag

„Wo war ihr Herr Vater am 9. November 1938, nachts?“ – so präzise formulierte der Hamburger Schriftsteller Christian Geissler in seinem literarischen Debüt „Anfrage“ (1960), was seine Hauptfigur wissen will. Klaus Köhler, Mitarbeiter am Physikalischen Institut der Universität München, will … Weiterlesen

14. August 2013
von Admin
Keine Kommentare

Im Rätsel der fremden Sprache

Ein Porträt des Schriftstellers Christian Geissler von Detlef Grumbach. Gesendet wurde es am 27. Februar 1998 im Deutschlandfunk, die Zeitschrift Die Aktion hat es dann 2004 in überarbeiter und um einen Nachtrag ergänzter Form gedruckt. Grumbach nimmt als Ausgangspunkt seines … Weiterlesen