Christian Geissler Gesellschaft

Neues, Anderes, Nicht-Vergangenes

Buchveröffentlichungen von Christian Geissler

  • Anfrage. Roman, Claassen-Verlag, Hamburg 1960
  • Schlachtvieh. Ein Fernsehspiel. Claassen-Verlag, Hamburg 1963
  • Kalte Zeiten. Erzählung nicht frei erfunden. Claassen-Verlag, Hamburg 1965
  • Ende der Anfrage. Verlag Rütten und Loening, München 1967
  • Das Brot mit der Feile. Roman. Autoren-Edition, Verlagsgruppe Bertelsmann, München 1973
  • Wird Zeit, daß wir leben. Geschichte einer exemplarischen Aktion. Roman, Rotbuch-Verlag, Berlin 1976
  • Die Plage gegen den Stein. Romane, Stücke, Reden. Rowohlt-Verlag, Reinbek 1978
  • Im Vorfeld einer Schußverletzung. Gedichte 1977 – 1980. Rotbuch-Verlag, Berlin 1980
  • spiel auf ungeheuer. Gedichte 1980 – 1982. Rotbuch-Verlag, Berlin 1983
  • Kamalatta. romantisches fragment. Roman, Rotbuch-Verlag, Berlin 1988
  • dissonanzen der klärung. an die genossinnen und genossen der roten armee fraktion. Edition Zapata, Kiel 1990
  • Winterdeutsch. Zweite Flugschrift. Edition Nautilus, „Die Aktion“ Nr 89, Hamburg 1992
  • Prozeß im Bruch. Schreibarbeit Februar 1989 bis Februar 1992. Edition Nautilus, Hamburg 1992
  • Der Pannwitzblick. Wie Gewalt gegen Behinderte entsteht. Filmtext. Hrsg von Udo Sierck und Didi Danquart. Libertäre Assoziation, Hamburg 1993
  • Wildwechsel mit Gleisanschluß. kinderlied. Rotbuch-Verlag, Hamburg 1996
  • klopfzeichen. Gedichte von 1983 bis 1997. Rotbuch-Verlag, Hamburg 1998
  • vogel schatten kreisen kuss. Gedichte. Edition Zapata, Kiel 1999
  • ein Kind essen. liebeslied. Rotbuch-Verlag, Hamburg 2001
  • In den Zwillingsgassen des Bruno Schulz. Edition Nautilus, „Die Aktion“ Nr 205, Hamburg 2002
  • Schwarzdeutsch. Mit Holzschnitten von Jean-Jaques Volz Schwarzhandpresse Flaach/ Schweiz 2006
  • aus den klopfzeichen des kammersägers .Ausgewählte Gedichte, siehe „klopfzeichen“. Holzschnitte von Jean-Jaques Volz, Mappe, 2008

Kommentare sind deaktiviert.